Yoga Workshops

Die Workshops bieten eine Vertiefung der yogischen Selbsterforschung für alle, die sich mit den geistigen Prinzipien der yogischen Erfahrungswissenschaft auseinandersetzen möchten.


Thema: Inspirativer Gedanke und Lebenskraft
Wir werden uns in einer Meditation auf den Zusammenhang zwischen inspirativem Gedanken und Lebenskraft und ihre Integration in die persönliche Lebenswelt ausrichten. Das heißt, nach eingehender Vorbereitung soll für jeden Raum geschaffen werden, diesen Gedanken in sich zu erkennen und in seiner Wirkung zu erfassen.

Termine:
Innsbruck // 8.-9. Sept. 2018
Stuttgart // 29.-30. Sept. 2018
Salzburg // 26.-27. Jän. 2019

Info & Anmeldung


Thema: Pratyahara
Pratyahara ist die 5. Stufe des 8 gliedrigen Pfades nach Patajali. Wird Pratyahara kultiviert, erlangt man eine tiefe, innere Stille und Wachheit. Es bildet sich eine differenzierte Sensibilität für Wahrnehmungen aus der Umwelt und dem Innenleben, ohne sich dabei aus der Ruhe bringen zu lassen. Pratyahara ist das Fundament für eine hohe Konzentrationsfähigkeit und damit Grundlage für die gesamte Yogapraxis.

Termine:
Stuttgart // 10. Nov. 2018

Info & Anmeldung


Die Grundstuktur der Workshops: Asanas // Bandhas & Pranayama // Meditation

In einem offenen und kreativen Rahmen widmen wir uns den Prinzipien des Hatha Yoga mit seinen Asanas, Pranayamas und Bandhas. Ich möchte wesentliche Erfahrungen meiner mehr als 20 jährigen Yogapraxis vermitteln und die Beziehung zwischen Körper, Seele und Geist näher bringen. Meine Arbeit ist zudem beeinflusst von meinen mehrjährigen Bewegungs- und Tanzstudien. Wir werden ausführlich an einer differenzierten Körperwahrnehmung arbeiten und uns forschend einzelnen Asanas und ihren Qualitäten widmen. Jede Pose soll von einer sensiblen, offenen Präsenz gehalten werden. So ist jedes Üben auch wie eine Darbringung des seelischen Wesens an eine belebende und warmempfundene, geistige Wirklichkeit, die als das Selbst oder in der Sprache des Yoga als Paramatman bezeichnet wird. Im inneren Wachwerden erlebt sich der Mensch als integralen Bestandteil eines durch und durch lebendigen Kosmos. Übungen die in Hingabe an das Selbst, das geistige Lebensprinzip, praktiziert werden, entwickeln im Zentrum unseres seelischen Wesens, dem Herzraum, einen stillen, lichten Pol, welcher frei von äußeren Einflüssen empfunden wird. Dieser lichte Pol gibt deinem Selbstbewusstsein eine spielerische, farbige und liebende Note im Umgang mit dem Alltag und eine klare Differenzierung zwischen förderlichen und hemmenden Impulsen und Handlungen der eigenen Persönlichkeit im Hinblick auf eine yogische Selbstentfaltung. Einer Selbstentfaltung die frei von Dogmen und äußeren Glaubenssätzen heraus sich entwickelt. Das Verinnerlichen der Prinzipien des Hatha Yoga bringt eine klare und ruhige Wachheit. Die innere Stille ist das Fundament für Stabilität und einer Aufrichtung der Persönlichkeit im polaren Spannungsfeld des täglichen Lebens. Nach eingehenden Vorbereitungen werden wir in der Workshopreihe an thematischen Schwerpunkten arbeiten.

Die Übungseinheiten der Workshops werden auch für die YogaSeva Yogalehrer Fortbildung im jeweiligen Stundenumfang anerkannt.